Schäfer Holztechnik

Schmutzige Wände gehören der Vergangenheit an

Es ist doch schön, wenn man die Wände in der Wohnung gestrichen hat und sie in ihrem vollen Glanz erstrahlen. Was dann allerdings nicht so schön ist, wenn die Wände schnell dreckig werden. Sei es, weil vielleicht die Kinder mit den Händen an den Wänden herumpatschen, der Hund oder die Katze an der Wand entlang vorbeihuschen oder weil beim Kochen Spritzer bis zur gestrichenen Wand spritzen, es gibt viele Gründe, die Wände schnell verschmutzen lassen. Das ist nicht nur ärgerlich, es sieht auch einfach nicht schön aus. Nun kann wohl niemand einmal im Jahr die Wohnung streichen. Denn einerseits nehmen solche Malerarbeiten viel zeit in Anspruch und andererseits würde so etwas natürlich auch ins Geld gehen. Damit man immer saubere Wände hat, lohnt es sich daher auch, in abwaschbare Farbe zu investieren. Schließlich kann die abwaschbare Farbe, wie es der Name ja schon vermuten lässt, abgewaschen werden und so von Verschmutzungen befreit werden. So können Wände immer sauber gehalten werden und selbst Kinder oder Haustiere können ihre Spuren nicht mehr dauerhaft auf der Wand hinterlassen.

Abwaschbare Farbe verwenden
Abwaschbare Farbe verwenden

Was ist abwaschbare Farbe überhaupt?

Immer saubere Wände zu haben, ist vor allem richtig schön, wenn man weiß gestrichene Wände hat. Abwaschbare Farbe kann das ermöglichen. Doch, was ist eine solche Farbe überhaupt und merkt man nicht, dass es sich um eine spezielle Farbe handelt? Diese Fragen sind interessant und sicher stellt sich jeder die Fragen, der darüber nachdenkt, eine Farbe zu benutzen, die abwaschbar ist. Zugegeben, es gibt schon länger abwaschbare Farbe, die auch unter Latexfarbe bekannt ist. Allerdings haben viele Menschen etwas Scheu davor, diese Farbe zu nutzen. Denn, was wohl eines der Markenzeichen von Latexfarbe ist, dass sie glänzend ist. Das möchten viele Leute natürlich nicht in ihrer Wohnung an der Wand haben, eine Farbe, die beispielsweise das Licht immer leicht reflektiert. Zwar ist der Vorteil der Reinigung der Wände durchaus groß, aber Reflexionen von Licht möchte man ja jetzt nicht unbedingt auf der Wand wahrnehmen. Schließlich sind insbesondere weiße matte Wände hierzulande beliebt. Die gute Nachricht ist nun, dass es mittlerweile auch abwaschbare Farbe in matt gibt. Daher lohnt es sich durchaus, diese Wandfarbe zu nutzen.

Abwaschbare Farbe ist besonders in der Küche sinnvoll

In vielen Wohnungen ist die Küche der Mittelpunkt des Geschehens. Dort wird sich zum Essen getroffen und natürlich auch gekocht. Wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich auch Späne an. In der Küche sind es dabei aber besser gesagt Fettspritzer, Soßenspritzer und andere Unansehnlichkeiten, die nicht nur auf dem gefliesten Wandteil landen, sondern manchmal auch auf dem getrichenen Teil. Da ist es dann natürlich mehr als nur praktisch, wenn man dort abwaschbare Farbe angebracht hat. Schließlich lassen sich solche Kochspritzer dann schnell und unkompliziert wieder entfernen, sodass die Küchenwände dann im alten Glanz erstrahlen können. Auch in Kinderzimmern sind abwaschbare Farben sicherlich von Vorteil oder eben auch dort, wo beispielsweise der Hund oder die Katze an der Wand entlang streifen.

Weiterlesen…